Experten Tipps für mehr Performance
Jetzt als Email Newsletter erhalten

Was ist Remarketing und wie setzt du es erfolgreich ein?

95% deiner Besucher verlassen ohne eine Aktion durchzuführen wieder deine Webseite. Wie kannst du Remarketing nutzen, um einige dieser Besucher doch noch von einem Kauf zu überzeugen? Was ist Remarketing eigentlich und wie setzt du es gezielt ein? Hier erkläre ich dir den Ablauf und einige Beispiele für eine erfolgreiche Google AdWords Remarketing Kampagne.

Die Funktion im Display Netzwerk

Mit Remarketing werden Besucher, die schon einmal deine Webseite besucht haben, auf anderen Webseiten mit einer gezielten Ansprache zurückgeholt. Das können z.B. Angebote sein, die deine Besucher gesehen haben, auch wenn diese sich noch nicht für den Kauf entscheiden konnten. Nun kannst du mit einer Remarketing Kampagne diese User wieder an dein Angebot erinnern und sie mit der passenden Ansprache zum Kauf anregen. Hierzu müssen Remarketinglisten angelegt und mit der richtigen Zielgruppe gefüllt werden. Dann kannst du deine schicken Banner hochladen, eine dynamische Anzeige erstellen oder mit dem kostenlosen Tool zur Erstellung von Display-Anzeigen, das Google dir bereitstellt, aus einigen Vorlagen das beste Design auswählen.

Die Funktion im Such-Netzwerk

In der Google-Suche (Search Network) ist das Prinzip das gleiche. Ein User, der über eine Such-Anzeige auf deine Seite gelangt und im Anschluss wieder geht ohne ein Produkt zu kaufen, kann gezielt mit Remarketing wieder zurückgeholt werden. Hier werden sog. Remarketing-Listen für Suchanzeigen (RLSA) genutzt, die direkt bei Google Analytics angelegt werden können. Der einzige Unterschied zu den Anzeigen im Display Netzwerk ist, dass hier ausschließlich Textanzeigen genutzt werden können. Wie auch bei den Display-Anzeigen hast du hier zwei Wege die Kampagne auszurichten. Du kannst zum einen jeden User ansprechen oder nur diejenigen, die du mit Hilfe von Segmenten oder Filtern in deiner Remarketingliste gesammelt hast.

Das Grundprinzip in drei Schritten

1. Die Interessen deines Webseitenbesucher werden über das Google AdWords oder Google Analytics System erfasst.
2. Die Besucher deiner Webseite werden auf anderen Webseiten im Google Netzwerk wiedererkannt und gemäß der erfassten Interessen gezielt angesprochen.
3. Die User besuchen die ursprüngliche Webseite erneut und führen nun im optimalen Fall die gewünschte Conversion aus.

remarketing

 

Ein einfaches Beispiel für Remarketing im Display Netzwerk

Du hast einen Onlineshop für Fitness-Artikel. Ein Besucher deiner Webseite hat sich einige Produkte angesehen und dann den Shop wieder verlassen. Surft er nun auf einer anderen Webseite, die sich im Google Partner Netzwerk befindet, kannst du dem Besucher mit Remarketing Anzeigen und den passenden Inhalten bzw. Produkten zurück auf deine Seite holen. Es spielt dabei keine Rolle, ob der User jetzt nach einem Auto sucht oder sich die neusten News auf einem Portal anschaut. Du musst in diesem Fall nicht mehr auf das Interesse für Fitnessartikel hoffen, denn das kennst du ja jetzt schon.

Ein zweites Beispiel für eine Remarketing Kampagne im Display Netzwerk

Ein weiterer Besucher auf deiner Webseite sieht sich nicht nur die neusten Produkte aus der aktuellen Kollektion an, er packt auch einige davon in seinen Warenkorb. Nach einiger Zeit bricht er den Kauf wieder ab und verlässt die Webseite. Jetzt spielst du nicht wie im ersten Beispiel die Top –Produkte aus, denn hier wissen wir ja schon, für welches Produkt er sich konkret interessiert hat, sondern zeigen Ihm Anzeigen mit den Produkten, die er auch schon im Warenkorb hatte. An dieser Stelle können wir mit verschiedenen Angeboten auf uns aufmerksam machen. Passend könnte ein 10% Rabatt bei der Erstbestellung, ein 10% Rabatt auf diesen Artikel in den nächsten 24 Stunden oder ein Call-2-Action wie „Nur noch heute versandkostenfrei“ sein. So könntest du den User mit dem richtigen Artikel und einem unschlagbaren Angebot an der richtigen Stelle abholen und doch noch zu einem Kauf animieren.

Ein drittes Beispiel für eine Remarketing Kampagne im Display Netzwerk

Ein Bestandskunde, der gerade ein Produkt bei dir bestellt hat, könnte noch an anderen passenden Produkten interessiert sein. Jetzt kannst du ihm gezielt passende Produkte zu den schon bereits bestellten präsentieren. Zum Beispiel wäre ein Handtuch oder eine Trinkflasche zu den schon gekauften Laufschuhen sehr interessant. So kannst du Remarketing gezielt für Upselling nutzen und einen neuen Kunden in einen wiederkehrenden Besucher bzw. Käufer verwandeln.

Fazit:

Du siehst, Remarketing Kampagnen können vielseitig eingesetzt werden und den User doch noch zum Kauf anregen und somit auch die Conversions steigern. Remarketing-Listen sind sehr wertvoll und geben uns Aufschluss über die Interessen des Kunden. Zudem können wir sie zielgerichteter und genauer ansprechen und somit die Conversionrates um ein Vielfaches erhöhen. Wie es mit Remarketing weitergeht und wie du eine Kampagne erstellst, zeige ich dir in meinem nächsten Artikel.

Geschrieben von

Hi, ich bin Martin Fitzke. Zertifizierter Google Adwords-Account Manager mit der Spezialisierung auf das Google Suchnetzwerk, Display Netzwerk, Google Shopping sowie Remarketing. Hier gebe ich mein Wissen zum Thema Google AdWords, Strategien und den erfolgreichen Aufbau von Kampagnen weiter. Falls du Fragen hast oder ich dir in irgendeiner anderen Form helfen kann, dann hinterlasse mir einen Kommentar oder nimm einfach Kontakt auf!

Kommentare (3)

  1. Hallo Martin, schöner Artikel finde du hast das Thema sehr gut erklärt! Würdest du für Remarketing Kampagnen im Display Netzwerk eher CPC oder CPM Bidding empfehlen?

    • Martin Fitzke

      Hi Philipp, vielen lieben Dank dafür :-). Welche Gebotsstrategie man nutzen sollte kommt auf die Zielsetzung der Kampagne an. Wenn das Ziel viele Klicks und somit auch Conversions ist, dann sollte man die standard CPC Gebotsstrategie nutzen. Möchte man eher eine Marke stärken oder ein Brand bekannter machen, dann nutzt man am besten die CPM Gebotsstrategie. Hier werden nur die Kosten für 1000 Impressionen berechnet. Beim CPM Bidding ist es im Grunde egal wieviel Klicks generiert werden. Hier geht es ausschließlich darum, dass möglichst viele Benutzer deine Anzeige sehen und die Werbebotschaft aufnehmen. Welche Gebotsstrategien es noch gibt und wie sie einsetzt werden, werde ich in einem meiner nächsten Artikel genauer beschreiben. Du darfst gespannt sein ;-).

Schreibe einen Kommentar